schmidtkonz.com

Seite zu Favoriten hinzufügen

Seite weiterempfehlen

Inhaltsverzeichnis von A-Z Startseite
Freizeitthemen Impressum

Meine Lieblingsbücher

Meine Frau Gaby und ich lieben Bücher sehr und haben daher in einem kompletten Zimmer eine kleine Privat-Bibliothek eingerichtet.
Leider haben unsere vielen Tausend Bücher schon jetzt nicht mehr genug Platz darin.

Natürlich besitze ich auch einige Lieblingsbücher, die ich weiter empfehlen möchte:

Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders.  Von Patrick Süskind
"Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 als unehelicher Sohn im stinkigsten Viertel von Paris von einer Fischverkäuferin geboren. Er überlebt den versuchten Kindsmord seiner Mutter und das entbehrungsreiche Leben als Kostkind sowie die Zeit als Hilfskraft bei einem Gerber. 
Ausgestattet mit einem absoluten Geruchssinn, ist er selbst jedoch ohne Geruch..."
Dies ist ein absolut spannender aber keineswegs trivialer Roman, der mich von ersten bis zur letzten Zeile begeisterte.

This perfect day, Ira Levin
"A world where sex is programmed weekly, where monthly treatments keep people docile, and where everyone is scheduled to die at the age of 62, for efficiency"
Ein toller Sience Fiction Roman vom Autor von Rosemary's Baby.

A Clockwork Orange, Anthony Burgess
"'What's it going to be then, eh?' There was me, that is Alex, and my three droogs... and we sat in the Korova Milkbar making up our rassoodocks..."
Ein Kultroman.

1984, George Orwell
"...He had won the victory over himself. He loved Big Brother"
Wenn auch vieles bei den heutigen technischen Möglichkeiten antiquitiert wirkt, George Orwells finsterer Zukunfts-Roman ist der Klassiker schlechthin.

Die Revolution entläßt ihre Kinder, Wolfgang Leonhard
Wolfgang Leonhard emigriert im Alter von 13 zusammen mit seiner Mutter einer Exilkommunistin im Jahr 1935  in die Sowjetunion.
Während seine Mutter in Stalins großer Säuberungswelle von 1936 - 1938 bereits 1936 verhaftet wird und in Straflagern vegetiert wird Wolfgang in einem privilegierten Kinderheim zum Stalinist erzogen. Dabei lernt er alle Größen der späteren DDR kennen. Er studiert schließlich in Moskau und wird bei Kriegsausbruch plötzlich nach Kasachstan deportiert. In nahezu aussichtloser Lage trifft er wieder die deutschen Top-Kommunisten um Wilhelm Pieck und Walter Ulbricht. Diese wurden auf den klugen Burschen aufmerksam und schicken ihn in die KOMINTERN-Schule. Die Praktiken in dieser Schule lassen immer mehr Selbstzweifel am Stalinismus in ihm aufkommen. Es kommt aber noch nicht zum endgültigen Bruch. Im Mai 1945 darf er noch im jugendlichen Alter in der ersten kleinen Gruppe von Exilkommunisten um Walter Ulbricht nach Berlin fliegen. Dort beginnen sie sofort mit den nötigen Aktionen zur Machtergreifung des Kommunismus in Ostdeutschland. 1948 bricht Wolfgang  mit dem Stalinismus und flieht nach Jugoslawien. Mit seiner Flucht endet das Buch.
Dieses sehr spannend zu lesende Buch ist ein einzigartiges geschichtliches Dokument von einem, der wenn er sich nicht vom Stalinismus abgesagt hätte, der dann wohl in die allerhöchsten politischen Kreise der DDR aufgerückt wäre.

Weitere Empfehlungen folgen in Kürze...

 

Zurück zur Homepage

Anzeige von google

E-Mail an schmidtkonz.com
Copyright © 1998 / 2015 SCHMIDTKONZ.COM. Alle Rechte vorbehalten. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Haftungsausschluss / Disclaimer

Mehr über Günstiges bei guenstig.com - Das Informationsnetz für günstige Angebote